¡Bienvenidos!

Am 11. März 2016 ist die Premiere von
Soll mir lieber Goya den Schlaf rauben als irgendein Arschloch
(Von Rodrigo García)
am TiG7 in Mannheim

¡Cataplum! ist das Online-Tagebuch dieser Produktion. Hier gibt es regelmäßig Teaser aus der Probenarbeit, Interviews mit echten Spaniern und spannende Fundstücke zum Thema.

Diese Produktion ist der dritte Teil der Reihe Armer Süden – Reicher Norden und beschäftigt sich mit dem krisengebeutelten Spanien.

¡Autónomo!

Selbst im Krisenland Spanien wird die Selbständigkeit als erfolgversprechender Weg aus der Arbeitslosigkeit angepriesen. Ana will wissen wie es wirklich aussieht und trifft sich mit einem Freund, der selbständig arbeitet…

¡Churros!

Videobloggerin Ana Eiroa, die für uns die Lage vor Ort in Spanien erkundet, findet sich in ihrem ersten Beitrag in einem spanischen Churros-Laden wieder. Seht selbst…

¡Protestsong!

Zum Wochenende einen Protest-Rap: Mit „Defensa de la Alegría“ (Verteidigung der Freude) rufen Los Chikos del Maiz zur guten Laune auf! „Doch unser Lächeln können uns die Mächtigen nicht rauben. Und wir verteidigen den Mut an Utopien zu glauben, weil man nur mit Freude siegen kann!“ Also wir fahren voll drauf ab. Check it out! #jetzterstrecht

#sinmiedo7_web

¡Shooting!

#ohneWohnung #ohneArbeit #ohneAngst! Mit diesen Schlagworten prangert die Organisation Juventud Sin Futuro in Spanien die Perspektivlosigkeit der Jugend an. Die Krise als Chance? Mit dieser Sichtweise setzen wir uns gerade auseinander. Und beim Fotoshooting fürs Monatsprogramm kommen die Hashtags auch zum Einsatz.

#sinmiedo5_web

Alle sind nackt und schreien rum – so liiiieben wir Theater!